Kita RegenbogenlandKita Regenbogenland

Kindertagesstätte "Regenbogenland" in Großschirma

"So bunt wie der Regenbogen,
so bunt soll das Leben unserer Kinder sein"

"Wir sind Kinder unterm Regenbogen.
Wir sind fröhlich und nicht allein.
Mit unseren Freunden singen, lachen, toben wir
immerzu tagaus, tagein."

Ansprechpartner

Leiterin
Frau Jennifer Schubert

Hauptstraße 150
09603 Großschirma

Tel.: 037328/211
E-Mail: j.schubert(at)drk-freiberg.de

"Regenbogenland" - diesen Namen trägt die Einrichtung seit dem 7. Mai 1997, die 1996 in Trägerschaft des DRK-Kreisverbandes Freiberg e.V. übernommen wurde. 

Seit dem Zusammenschluss der Kinderkrippe und des Kindergartens des Ortes im Jahre 1991 wird die Einrichtung als Kindertagesstätte betrieben. Im Jahre 1995 fanden auch die Hortkinder hier ihr Domizil. Im Juni 2011 konnten sie in die neuen Räumlichkeiten der sanierten Grundschule "Friedrich Kaden" unweit der Kindertagesstätte umziehen. Hier finden sie optimale Bedingungen zum Lernen, Experimentieren, aber auch zum Ausruhen.

 

Kindertagesstätte

Außenstelle Hort

Haupstraße 150
09603 Großschirma
Hauptstraße 83 a
09603 Großschirma
Tel.: 037328/211

Tel.: 037328/146878
Fax: 037328/146879
Leiterin:
Frau Jennifer Schubert


Öffnungszeiten:
6.00 - 17.00 Uhr
Kapazitäten:
126 Kinder
davon:
- 46 Krippenkinder
- 80 Kindergartenkinder
(davon 4 Integrativkinder)
Kapazitäten:
110 Hortkinder




"Alles gute zum Geburtstag" - Experimentierraum
Raum zum relaxen und gemütlich beisammensein

In der Kindertagesstätte selbst sowie im dazugehörigen Gartengelände wurden umfangreiche Modernisierungsarbeiten durchgeführt. Die verschiedenen Kinderkrippen- und Kindergartengruppen erhielten Namen, welche die Kinder mit aussuchen durften. Ob kleine "Igel", "Maulwürfe", "Frösche" oder "Wackelzähne" - die Kinder sind von den neuen Gruppennamen begeistert.

Die DRK-Kindertagesstätte "Regenbogenland" ist eine integrative Einrichtung mit insgesamt 236 Plätzen. Es können Kinder im Alter von 0 bis 11 Jahren betreut werden. Fachlich sehr gut ausgebildetes Personal mit heilpädagogischer Zusatzausbildung ermöglicht die Integration von Kindern mit Behinderung. Die pädagogische Arbeit in der Einrichtung orientiert sich an den Bedürfnissen der Kinder und an den sächsischen Bildungsplan.

Offene Gruppen geben den Kindern mehr Freiräume, vielfältige Kontakte und Verwirklichung ihrer Interessen und Bedürfnisse. Der musisch kreativen Entwicklung gilt die besondere Aufmerksamkeit. Bei Spiel und gemeinsamen Aktivitäten entwickeln die Kinder Eigeninitiative und Gemeinschaftsfähigkeit und erwerben Selbstvertrauen.

Durch die große, sehr ruhig gelegene Freifläche mit Naturspielräumen und großem Baumbestand können sich die Kinder aktiv mit der Natur und der Umwelt auseinandersetzen. 

Zur Entwicklung der individuellen Kompetenzen werden verschiedene Lernangebote durchgeführt wie:

  • regelmäßiger Büchereibesuch
  • Sport in der Turnhalle
  • gesundes Frühstück
  • alle 14 Tage Erste-Hilfe-Kurs "Zwergengruppe" 
  • Englisch
  • kleine Forscher

Kontaktformular

*-Pflichtfeld