DRK Presseinformationen https://www.drk-freiberg.de de DRK Fri, 27 Jan 2023 02:02:48 +0100 Fri, 27 Jan 2023 02:02:48 +0100 TYPO3 EXT:news news-222 Tue, 06 Dec 2022 07:03:14 +0100 Herzlichen Glückwunsch Marco Beckert! /aktuell/neuigkeiten/meldung/herzlichen-glueckwunsch-marco-beckert.html Wir freuen uns sehr, dass unserer Nominierung durch das SMS gefolgt wurde. Sozialministerin Petra Köpping und Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler würdigten heute im Rahmen des jährlich stattfindenden Ehrenamtsempfanges im Plenarsaal des Landtages das vielfältige Engagement sächsischer Bürgerinnen und Bürger. Ausgezeichnet wurden insgesamt 60 Ehrenamtliche in den fünf Kategorien Begleiten, Bilden, Bewegen, Betreuen und Bewahren.

Bereits seit einigen Jahren begleitet das Gymnasium Dresden-Bühlau die Veranstaltung im Rahmen eines Unterrichtsprojekts, indem Schülerinnen und Schüler die Laudationes halten. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch das Crossover-Ensemble des Gymnasiums.

Fotos: Oliver Killig

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/1058883

]]>
news-221 Wed, 26 Oct 2022 11:22:53 +0200 Grundsteinlegung für den Neubau des Sozialen Zentrums in Brand-Erbisdorf /aktuell/neuigkeiten/meldung/grundsteinlegung-fuer-den-neubau-des-sozialen-zentrums-in-brand-erbisdorf.html Seit uralten Zeiten wird die Gründung eines Bauvorhabens mit Riten und Bräuchen begleitet, die dafür sorgen sollen, dass dem Bau Glück beschieden werde. Der Boden, auf dem der Geschäftsführer Silvio Mattern, der Präsident Dr. Chris König, die Leiterin der Tagespflege Mandy Fuder sowie die Leiterin der Schwangeren-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Susanne Schmidt-Kutter stehen, wird sich verändern und wir werden in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten regelrecht zu sehen können, wie auf diesem Gelände der Neubau des Sozialen Zentrums entstehen wird.

"Die heutige Grundsteinlegung bedeutet Zukunft, Aktivität und Dynamik - kurz um eine Weiterentwicklung unseres großartigen Angebotes für die älteren Menschen hier in der Bergstadt Brand-Erbisdorf", so Dr. König in seiner Ansprache.

Silvio Mattern ergänzt: "Ich bedanke mich im Namen aller Tagesgäste und Mitarbeiter bei allen Beteiligten, die an diesem Bau mitgewirkt haben oder noch mitwirken werden und freue mich auf das Richtfest im Frühjahr 2023."

]]>
news-220 Sat, 03 Sep 2022 07:02:00 +0200 DRK-Familienfest im Sonnenlandpark Lichtenau /aktuell/neuigkeiten/meldung/drk-familienfest-im-sonnenlandpark-lichtenau.html Am heutigen Tag feierten ca. 900 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Kreisverbände Freiberg und Rochlitz ein buntes Familienfest anlässlich der bevorstehenden Fusion der beiden Wohlfahrtsverbände. Gegenseitiges Kennenlernen und ganz viel Spaß in Familie standen im Mittelpunkt dieser XXL-Veranstaltung. "Vielen lieben Dank an alle, die an der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung dieses wunderbaren Fusionsfestes mitgewirkt haben. Es wird uns allen noch lange als Fest der "Stunde null" in guter Erinnerung bleiben.", so der neue Präsident des DRK Kreisverbandes Freiberg-Rochlitz e.V. Dr. Chris König. "Unser Dank geht auch an diejenigen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, die heute leider nicht teilnehmen konnten. Weitere Veranstaltungen dieser Art werden in unserer gemeinsamen Zukunft folgen.", so der Vorstandsvorsitzende Silvio Mattern weiter.

Unser Dank geht ebenfalls an das Team des Sonnenlandparkes Lichtenau für die hervorragende Ausgestaltung des Caterings. 

]]>
news-219 Wed, 29 Jun 2022 09:38:14 +0200 Lust auf Bundesfreiwilligendienst oder FSJ im Kindergarten? /aktuell/neuigkeiten/meldung/lust-auf-bundesfreiwilligendienst-oder-fsj-im-kindergarten.html Ich suche einen Nachfolger für meinen Freiwilligenplatz im Kindergarten, weil…
  • Für mich war es eine tolle Zeit voller schöner Erfahrungen, welche den Weg in die Zukunft festigen konnten. Das unglaublich tolle Team hat mich mit offenen Armen empfangen und hatte immer ein offenes Ohr bei Fragen, Problemen oder anderen Anliegen. Bei eigenen Ideen und Projekten konnte man stets auf Unterstützung der Kollegen setzen, ich fühlte mich nie allein gelassen und gemeinsam hatten wir eine sehr spaßige Zeit, welche viel zu schnell vergangen ist.
  • In den Seminarwochen und -tagen, welche man mit anderen Freiwilligen verbringt, lernte ich viele unglaublich nette Menschen kennen und neue Freundschaften sind entstanden.
  • Dieses Jahr hat mir allgemein mehr Sicherheit gegeben und ich bin sehr froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Nun würde ich gern meine Erfahrungen an dich, ja genau an dich, weitergeben und kann den Bundesfreiwilligendienst in der "DRK-Kita Spatzennest" nur weiter empfehlen!
  • Jonas Otto Einsatz im Bundesfreiwilligendienst 

    Wenn Jonas dein Interesse geweckt hat für Bundesfreiwilligendienst oder FSJ, dann melde dich einfach bei uns in der Kita.

    Ab 01.09.2022 ist der Platz frei. Du bekommst bei uns einen Einblick in die Arbeit der pädagogischen Fachkräfte, baust deine Kompetenzen im Umgang mit Kindern aus und lernst Teamarbeit hautnah kennen. Dabei kannst du dich selbst ausprobieren und dich persönlich weiterentwickeln und so eine berufliche Orientierung finden. Wir freuen uns auf dich!

    Weitere Infos zum Freiwilligendienst gibt es bei uns im Kindergarten unter Tel. 037291-6439 oder per Mail (j.werner@drk-freiberg.de) oder direkt beim DRK Landesverband Sachsen, Abteilung Freiwilligendienste (Tel. 0351-4678-142).

    ]]>
    news-218 Thu, 02 Jun 2022 10:51:17 +0200 Festumzug zum Dorffest in Lichtenberg /aktuell/neuigkeiten/meldung/festumzug-zum-dorffest-in-lichtenberg.html Festumzug zum Dorffest in Lichtenberg - unsere Mädels waren zur Stelle Die Pflegefachkräfte Ines und Denise der DRK-Sozialstationen Lichtenberg sowie Weißenborn begleiteten den traditionellen Festumzug mit ihren Sanitätstaschen und sorgten so für Sicherheit bei allen Teilnehmern.

    ]]>
    news-217 Thu, 10 Feb 2022 08:18:17 +0100 Kinderhilfsfond Sachsen /aktuell/neuigkeiten/meldung/kinderhilfsfond-sachsen.html Im Dezember 2020 erhielt der Kreisverband Freiberg die Anfrage nach einer finanziellen Unterstützung zur Anschaffung und Ausbildung eines Assistenzhundes für den geistig wie körperlich beeinträchtigen Felix. Der tapfere und lebensfrohe Junge lebt bei Pflegefamilie Weigel, die ihn bestmöglich in seiner Entwicklung fördern möchte.
    Auch hier haben wir den Kinderhilfsfonds des DRK Landesverbandes Sachsen angefragt und um eine Förderung der Ausbildungskosten in Höhe von 3.000 EUR gebeten.
    Der Labrador Retriever mit dem Namen „Gurke“ wurde ausgewählt und im Hundezentrum
    auf seinen Einsatz als Assistenzhund vorbereitet.

    Im Herbst 2021 konnte er dann bei Familie Weigel einziehen.

    ]]>
    news-216 Thu, 16 Sep 2021 07:08:28 +0200 "Dank dem Ehrenamt" in Brand-Erbisdorf /aktuell/neuigkeiten/meldung/dank-dem-ehrenamt-in-brand-erbisdorf.html Erste Hilfe-Ausbilderin und Jugendrotkreuz-Gruppenleiterin Helga Albert und Jugendrotkreuz-Gruppenleiterin Monika Ludwig erhielten heute die Ehrenmedaille des Oberbürgermeisters Dr. Martin Antonow für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Kreisverband Freiberg. Ein herzliches Dankeschön!
    Dieser unermüdliche Einsatz ist beispielgebend und verdient unseren allerhöchsten Respekt!

    ]]>
    news-215 Wed, 01 Sep 2021 07:54:39 +0200 Was für ein bewegender Moment... /aktuell/neuigkeiten/meldung/was-fuer-ein-bewegender-moment.html Feierliche Zeugnisübergabe an unsere examinierte Altenpflegerinnen in Brand-Erbisdorf Sarah Börner wurde als Klassenbeste ausgezeichnet und strahlt zwischen ihren Praxisanleiterinnen Benita Erler und Nadja Ott.
    "Ich habe diesen beiden Wegbegleiterinnen unendlich viel zu verdanken. Durch die hervorragende Praxisanleitung gelang mir dieser tolle Abschluss. Ich bin einfach nur glücklich das sie auch heute zur Übergabe der Zeugnisse an meiner Seite waren. Das habe ich mir so gewünscht", so Sarah Börner.

    Alle fünf Auszubildenden schlossen ihre Ausbildung erfolgreich und überwiegend mit Bestnoten ab.

    Wir wünschen allen Pflegefachkräften viel Erfolg und Spaß bei ihrer Tätigkeit.

    ]]>
    news-214 Fri, 27 Aug 2021 08:36:42 +0200 "Sachsen hilft" /aktuell/neuigkeiten/meldung/sachsen-hilft.html Mitarbeiter und Klienten der DRK-Sozialstation Brand-Erbisdorf spenden für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. "Ich bin von der Solidarität begeistert und bedanke mich bei allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich", so Pflegedienstleiterin Janice Petermann.

    Insgesamt 150€ konnten somit auf das Spendenkonto #SachsenHilft der sächsischen Wohlfahrtsverbände überwiesen werden.

    ]]>
    news-213 Tue, 29 Jun 2021 22:02:34 +0200 Erdbeerwoche in unserer Kita "Flohkiste" Reichenbach /aktuell/neuigkeiten/meldung/erdbeerwoche-in-unserer-kita-flohkiste-reichenbach.html In dieser Woche dreht sich bei uns alles um die süße und leckere Frucht.

    Jeden Tag bereiten die Kinder ein anderes Erdbeergericht zum Vesper gemeinsam zu oder betätigen sich kreativ beim Basteln mit der heimischen Leckerei.

    Eine super Idee vom gesamten Kita-Team!

    ]]>
    news-212 Fri, 16 Apr 2021 00:00:00 +0200 Das DRK Freiberg und die Stadt Flöha eröffnen ein Corona-Testzentrum /aktuell/neuigkeiten/meldung/das-drk-freiberg-und-die-stadt-floeha-eroeffnen-ein-corona-testzentrum.html Wo: "Alte Baumwolle" (Wasserbau) Clausstraße 3

    Öffnungszeiten:
    Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 8-12 Uhr
    Dienstag und Donnerstag von 13-17 Uhr

    Vorherige Online-Anmeldung unter: www.floeha.de.
    Eine telefonische Terminvergabe ist von Montag bis Freitag von 9-10 Uhr unter Tel.: 03726/791125 möglich.

    Alle Informationen zur Eröffnung sowie zum Testzentrum finden Sie unter www.floeha.de.

    ]]>
    news-210 Fri, 05 Mar 2021 00:00:00 +0100 ⚠ Achtung: Wichtige Impf-Informationen! 05.03.21 /aktuell/neuigkeiten/meldung/achtung-wichtige-impf-informationen-050321.html Freie Impftermine. Der Freistaat Sachsen erweitert den Kreis der für den Erhalt einer Coronaschutzimpfung berechtigten Personen.

    Ab jetzt werden Impftermine auch für diejenigen Personen der zweithöchsten Priorisierungsstufe angeboten, die zwischen 18 und 64 Jahren alt sind. Weitere Informationen zu den Priorisierungsgruppen erhalten Sie hier: coronavirus.sachsen.de/coronaschutzimpfung

    Für den Zeitraum 05.-07.03. wurden freie Termine für Impfungen der Prio1, Personen über 80 Jahre, für die Impfzentren Chemnitz und Mittweida freigegeben. Bitte informieren Sie auch Ihre Großeltern oder Nachbarn, welche keinen Facebook Zugang haben.

    Nutzen Sie für Ihre Registrierung, Terminabfrage oder Terminstornierung bitte:

    Terminbuchungs-Webseite: sachsen.impfterminvergabe.de
    Telefon-Hotline (Mo-So 8:00 bis 20:00 Uhr): 0800 0899 089

     

    ]]>
    news-211 Thu, 18 Feb 2021 08:52:32 +0100 HELAU! Fasching in den Einrichtungen des DRK /aktuell/neuigkeiten/meldung/helau-fasching-in-den-einrichtungen-des-drk.html Fasching in unseren Tagespflegen und der Kita "Flohkiste" in Reichenbach. Unter Einhaltung der Corona-Schutz-Bestimmungen feierten Gäste wie Mitarbeiter unserer drei Tagespflegen in Brand-Erbisdorf, Weißenborn und Flöha heute ein ganz besonderes Faschingsfest. 

    Auch die Mitarbeiter der ambulanten Pflege der DRK-Sozialstationen zauberten mit lustigen Kostümen ihren Patienten ein Lächeln ins Gesicht. Pflegedienstleiterin der Sozialstation und Tagespflege Brand-Erbisdorf Janice Petermann spendierte ihrem Team süße Pfannkuchen und zeigte sich gerührt."Es ist toll zu sehen, wie das Team in dieser schwierigen Zeit zusammenhält. Die Mitarbeiter geben tagtäglich ihr Bestes, um den Patienten in der Häuslichkeit neben einer professionellen Pflege, Ruhe und eine Portion Optimismus angedeihen zu lassen. Vielen lieben Dank."

     

    Auch in unserer Kindertagesstätte "Flohkiste" in Reichenbach hieß es "Helau", statt "Guten Morgen".

    Dieses Jahr feierten wir nicht wie gewohnt mit bunten Kostümen von zuhause. Unsere Kinder bastelten stattdessen Kostüm selbst. Bunte Masken in allen Formen und Farben schmückten unsere Kinder. Natürlich gab es auch jede Menge leckere Sachen zum Naschen. 

    Eine kleine Geschichte und ein leckerer Krapfen begleiteten die Kinder nach Hause. Ein etwas anderes Faschingsfest aber trotzdem schön. Unseren Flöhen gefiel das Gestalten und Tragen der Masken sichtlich . 

     

    ]]>
    news-208 Mon, 21 Sep 2020 09:42:00 +0200 Die neue Kreisjugendleitung ist gewählt. /aktuell/neuigkeiten/meldung/die-neue-kreisjugendleitung-ist-gewaehlt.html Am 17.09.2020 fand die Wahl zur neuen Kreisjugendleitung im DRK Kreisverband Freiberg statt. Josefin Nestler wird neue Kreisjugendleiterin.

    Dagmar Berek, Schatzmeisterin des Kreisverbandes, überbrachte herzliche Glückwünsche des Vorstandes zur Wahl und dankte gleichzeitig der ausscheidenden Jugendleitung Oli, Celine und Lisa für ihr großartiges Wirken für den Rotkreuznachwuchs.

    Neben Josefin werden Tobias, Manja und Nicole in der neuen Kreisjugendleitung tätig sein. Vielen Dank.

    ]]>
    news-207 Fri, 18 Sep 2020 14:39:00 +0200 Herbstfest in Brand-Erbisdorf- wir sind dabei! /aktuell/neuigkeiten/meldung/herbstfest-in-brand-erbisdorf-wir-sind-dabei.html Die Ehrenamtlichen Manja und Helga sind mit vielen Mitmach-Aktionen für die Kinder rund um das Deutsche Rote Kreuz vor Ort.
    Ob Erste Hilfe Puzzle oder Quiz, kleine Tipps für Ersthelfer - alle waren mit Begeisterung dabei.

    ]]>
    news-206 Fri, 18 Sep 2020 09:37:00 +0200 Wahl in der Bergwacht Holzhau /aktuell/neuigkeiten/meldung/wahl-in-der-bergwacht-holzhau.html Im Beisein des Vorstandsvorsitzenden des Kreisverbandes Herrn Prof. Hans-Ferdinand Schramm wählten die Kameradinnen und Kameraden der Bergwacht Holzhau Ralf Dietrich einstimmig als ihren Vorsitzenden. Er genießt drei weitere Jahre das Vertrauen der Bergwächter ebenso wie Dirk Dietrich als Stellvertreter und Frank Clausnitzer als technischer Verantwortlicher. Neue Kassenwärtin ist Jenny Buchwald, welche die langjährig tätige Kameradin Janine Zemmrich nun ablöst.

    Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für ein großartiges ehrenamtliches Engagement. 

    ]]>
    news-204 Fri, 31 Jul 2020 09:36:59 +0200 Einladung der DRK-Mitglieder zur Wahl in den Stimmbezirken /aktuell/neuigkeiten/meldung/einladung-der-drk-mitglieder-zur-wahl-in-den-stimmbezirken.html An alle DRK-Mitglieder des DRK-Kreisverbandes Freiberg e.V. Im Zeitraum vom 01.07.2020 bis 20.09.2020 finden Wahlen in den DRK-Ortsvereinen und Rotkreuzgemeinschaften statt, zu denen auch die Delegierten für die nächste Kreisversammlung mit Neuwahl des Kreisvorstandes am 20.11.2020, gewählt werden.

    Alle Fördermitglieder des DRK und aktiven DRK-Mitglieder in den Ortsvereinen aus den Wohnorten  bzw. Stadt- oder Ortsteilen  Krummenhennersdorf, Langenau und Friedebach nehmen an den Wahlen in den jeweiligen DRK-Ortsvereinen teil.
    Alle anderen aktiven DRK-Mitglieder wählen in ihrer jeweiligen Rotkreuzgemeinschaft.
    Bitte folgen Sie den Einladungen der DRK-Ortsvereine bzw. Rotkreuzgemeinschaften.

    Für alle Fördermitglieder des DRK, in deren Wohnort bzw. Stadt– oder Ortsteil, sich kein aktiver DRK-Ortsverein befindet bzw. die nicht aktiv in einer Rotkreuzgemeinschaft tätig sind, wurden 3 Stimmbezirke (ehemaliger Kreis Freiberg, ehemaliger Kreis Brand-Erbisdorf, ehemaliger Kreis Flöha vor der Kreisreform 1994) gebildet, in denen diese DRK-Mitglieder ihre Delegierten für die Kreisversammlung wählen und Vorschläge für eine Kandidatur zur Wahl in den Kreisvorstand einreichen können.

    Einladung der DRK-Mitglieder zur Wahl in den Stimmbezirken

    Die Wahlveranstaltungen finden in den Stimmbezirken unter Einhaltung des Hygienekonzeptes wie folgt statt:

    Stimmbezirk Freiberg:
    Donnerstag,  den 27.08.2020, 17.00 Uhr
    im DRK-Haus in Freiberg, Annaberger Straße 5


    Stimmbezirk Flöha:
    Donnerstag,  den  03.09.2020, 17.00 Uhr
    in der DRK-Außenstelle Flöha, Bahnhofstraße 3


    Stimmbezirk Brand-Erbisdorf:
    Dienstag, den 01.09.2020, 17.00 Uhr
    in der DRK-Kindertagesstätte „Mischka“ Brand-Erbisdorf, Dr. Wilhelm-Külz-Str. 85 a 

     

    Tagesordnung für die Wahlveranstaltungen in den Stimmbezirken:

    1. Bericht über die Arbeit des Kreisverbandes in der vergangenen Wahlperiode

    2. Diskussion

    3. Wahl der Delegierten für die Kreisversammlung

    4. Vorschläge für eine Kandidatur zur Wahl in den Kreisvorstand

    ]]>
    news-203 Thu, 16 Jul 2020 11:19:13 +0200 „Care4future“-Abschluss an der Oberschule Brand-Erbisdorf /aktuell/neuigkeiten/meldung/care4future-abschluss-an-der-oberschule-brand-erbisdorf.html Mit einem Erste-Hilfe-Kurs und der Übergabe der Teilnehmer-Zertifikate endete am 13.07.2020 für Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen ein besonderes Praxisprojekt. Am 29.10.2019 unterschrieben die Partner aus Pflege und Gesundheit die Kooperationsvereinbarung für das innovative Projekt zur Begeisterung von Pflegenachwuchskräften an der Oberschule Brand-Erbisdorf.
    In verschiedenen Praxiseinsätzen bekamen die wissbegierigen jungen Menschen einen Einblick in den Pflegealltag. Im Schuljahr 2020/21 geht das Projekt an der Oberschule in eine neue Runde.

    ]]>
    news-202 Mon, 13 Jul 2020 10:50:03 +0200 Auftakt am 9. Juli: DRK-Blutspendedienst Nord-Ost bittet künftig einmal im Monat in Freiberg zur Blutspende /aktuell/neuigkeiten/meldung/auftakt-am-9-juli-drk-blutspendedienst-nord-ost-bittet-kuenftig-einmal-im-monat-in-freiberg-zur-blutspende.html Am Donnerstag, den 9. Juli, luden der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost und das Ehrenamtsteam des DRK-Kreisverbandes Freiberg in der Zeit von 14 bis 19 Uhr erstmals gemeinsam zu einem Blutspendetermin im DRK-Ausbildungs- und Technikstützpunkt in der Halsbrücker Straße ein. Mit den zunächst einmal monatlich stattfindenden Spendeaktionen an diesem Ort schafft der DRK-Blutspendedienst eine Alternative für alle Spendewilligen im Umkreis, die damit schwerkranke Patienten in der eigenen Region unterstützen möchten.

    53 Spender nutzten der ersten Termin, davon haben vier Personen das erste Mal in ihrem Leben den Lebenssaft abgegeben, so Heiko Horn vom Blutspendedienst Nord-Ost.

    Unterstützt wurde das Team des Blutspendedienstes durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Kreisverbandes.

    Weitere geplante DRK-Blutspendetermine am selben Ort:

    Donnerstag, 6. August 2020, 14-19 Uhr

    Donnerstag, 3. September 2020, 14-19 Uhr

    Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen! Eine Terminreservierung für die Blutspende ist erforderlich: terminreservierung.blutspende-nordost.de/

    ]]>
    news-201 Mon, 13 Jul 2020 10:23:10 +0200 Fahrsicherheitstraining am Sachsenring /aktuell/neuigkeiten/meldung/fahrsicherheitstraining-am-sachsenring.html Am 4. Juli fand das 1. Fahrsicherheitstraining für unsere Mitarbeiter aus der Pflege am Verkehrssicherheitszentrum am Sachsenring statt. Das Feedback der Mitarbeiter: "lehrreich, viel Spaß und einfach nur spitze."

    Das Fahrsicherheitstraining für Mitarbeiter mit Fahrtätigkeit ist ein Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement im Kreisverband. Neben Aktionstagen rund um die Gesundheit bietet der Wohlfahrtsverband seinen Mitarbeitern noch weitere Benefits, wir JobRad, Rückenpräventionskurse oder gemeinsame Laufevents. Daneben befasst sich ein Arbeitskreis Gesundheit, bestehend aus interessierten Mitarbeitern aus den verschiedenen Bereichen, mit allzeit relevanten Themen wie Kommunikation & Information oder Gesundheits-Selbstfürsorge.

    https://www.facebook.com/drkfreiberg

    ]]>
    news-200 Mon, 13 Jul 2020 09:26:13 +0200 Förderung von Familienurlaub /aktuell/neuigkeiten/meldung/foerderung-von-familienurlaub.html Die Sommerferien stehen kurz bevor... Ein gemeinsamer Familienurlaub gibt neue Kraft, verbessert die Bindung und trägt zu einen ausgeglichenem Familienklima bei. Um Familien mit Kindern, die sich aus finanziellen Gründen keinen gemeinsamen Urlaub leisten können, dennoch erholsame und entspannte Ferientage zu ermöglichen, stellt das Sächsische Sozialministerium finanzielle Mittel für Familienerholung und Familienurlaub zur Verfügung.

    Wer also einen Urlaub plant sollte rechtzeitig vorher einen Antrag stellen!

    Wer gefördert wird und wie das Antragsverfahren abläuft erfahren Sie bei uns:

    DRK Schwangeren-, Schwangerschaftskonflikt, Familien-, Ehe- und Lebensberatungsstelle 09618 Brand-Erbisdorf, Hauptstr. 27

    Tel. 037322-3471

    ]]>
    news-199 Thu, 25 Jun 2020 08:08:03 +0200 „Digitale Fiaccolata 2020“ am 24. Juni um 18:59 Uhr /aktuell/neuigkeiten/meldung/digitale-fiaccolata-2020-am-24-juni-um-1859-uhr.html Im Gedenken an die Schlacht von Solferino 1859 und der Geburtsstunde der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung Jedes Jahr veranstaltet das Italienische Rote Kreuz rund um den 24. Juni einen Fackelzug (italienisch = Fiaccolata). Tausende Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus der ganzen Welt reisen dafür an. Zusammen tragen sie das "Licht der Menschlichkeit" in einem kilometerlangen Fackelzug - von Solferino bis Castiglione delle Stiviere.

    Auch in diesem Jahr wollten wir zeigen, dass das Rote Kreuz seinem Ursprung treu geblieben ist und sich jeden Tag um die Menschen kümmert, die Hilfe brauchen. Bedingt durch die Corona-Pandemie musste sie erstmals abgesagt werden. Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler wollen auf diese wunderbare Tradition aber nicht verzichten und planten deshalb rund um den 24. Juni verschiedene Aktionen. Der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe hat die Idee der "digitalen Fiaccolata" entwickelt.

    Wir entzündeten symbolisch ein (LED) Licht  für mehr Menschlichkeit. Zum Gedenken an die Schlacht von #Solferino am 24. Juni 1859, den Ursprung unserer weltweiten Bewegung. #Fiaccolata2020

    Wir fotografierten unsere Aktion auf dem Freiberger Obermarkt und luden den Beitrag - verbunden mit dem Aktions-Hashtag #fiaccolata2020 - am 24. Juni um 18:59 Uhr in die Sozialen Medien hoch.

    Zum Hintergrund: Am 24. Juni 1859 beschloss Henry Dunant, in der Lombardei in Norditalien Kaiser Napoleon III aufzusuchen, um mit ihm zu verhandeln. Er benötigte dringend mehr Land und zusätzliches Wasser für seine Mühlen. Angekommen in Castiglione delle Stiviere, bot sich dem 31-Jährigen ein grauenhaftes Bild. An Straßenrändern, auf Plätzen und in Kirchen lagen Körper an Körper verwundete Soldaten. Ergriffen vom Anblick des Grauens wollte Dunant helfen. Der junge Geschäftsmann vergaß seine ursprüngliche Mission und kümmerte sich um die verletzten Soldaten. Gemeinsam mit Einheimischen rettete er unzählige Menschenleben - ohne Unterschied ihrer Herkunft - allein nach dem Maß der Not. Basierend auf diesem Erlebnis entstand unsere weltweite Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Während der traditionelle Fackelprozession von Solferino nach Castiglione delle Stiviere gehen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus der ganzen Welt denselben Weg, den die Retter 1859 eingeschlagen haben, um die Verwundeten zu retten.

    ]]>
    news-195 Fri, 08 May 2020 16:50:59 +0200 Weltrotkreuztag 2020 /aktuell/neuigkeiten/meldung/weltrotkreuztag-2020.html Der Weltrotkreuztag am 8. Mai erinnert an den Geburtstag von Henry Dunant im Jahr 1828. Der Schweizer Kaufmann und Träger des ersten Friedensnobelpreises gilt als Begründer der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. Und das feiern wir auch dieses Jahr.

    Unser DANK geht zugleich an alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, die täglich Ihr Bestes geben und in der schwierigen Zeit für die hilfebedürftigen Menschen vor Ort da sind.

    Wir feiern gemeinsam.

    Folge uns auf TikTok https://www.tiktok.com/@drksachsen

    ]]>
    news-194 Mon, 27 Apr 2020 11:42:31 +0200 Trösten, Zuhören und Aufmuntern aus der Ferne /aktuell/neuigkeiten/meldung/troesten-zuhoeren-und-aufmuntern-aus-der-ferne.html Der DRK-Menüdienst ist auch in dieser aktuell besonderen Situation für die Menükunden da. "Mir fehlen der persönliche Kontakt oder auch einmal eine Umarmung sehr. Bei vielen Menükunden gilt es nur das Essen abzustellen, zu klingeln und wieder zu gehen. Das schmerzt, da wir Menüfahrer häufig der einzige persönliche Besuch bei den älteren z.T. alleinstehenden Menschen sind und über die Jahre eine Bindung aufgebaut haben", so Menüfahrerin Michaela.
    Aber die Sicherheit der Menükunden gilt es zu gewährleisten. "Kleine Zettel mit Aufmerksamkeiten, ein kurzes Gespräch mit Sicherheitsabstand und vor allem ein freundliches Winken für die aus den Fenster schauenden Menükunden sind gegenwärtig wichtiger denn je", so Michaela weiter.
    So meistern Menükunde und Menüfahrer gemeinsam diese besondere Zeit. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    ]]>
    news-192 Thu, 16 Apr 2020 11:00:00 +0200 Dankeschön-Teddys für die Mitarbeiter der #DRK-Sozialstation und Tagespflege Flöha durch die Aktion „100 Days for Heroes“ /aktuell/neuigkeiten/meldung/dankeschoen-teddys-fuer-die-mitarbeiter-der-drk-sozialstation-und-tagespflege-floeha-durch-die-aktion-100-days-for-heroes.html „Die Mädels haben alle Hände voll zu tun. Die wichtige Pflege der Patienten sowie Hauswirtschaft. Und sie haben trotzdem auch ein offenes Ohr für die Ängste und Anliegen der Patienten. Hut ab für die Arbeit, die diese Mädels leisten!“ Mit diesen Zeilen nominierte Kollege Rigo Meyer die Sozialstation Flöha bei der Aktion #westaystrong 100 Days for Heroes.

    Als Zeichen des Respekts und der Anerkennung spenden die Initiatoren nun 100 Tage lang „Mutmach-Geschenk-Pakete“ und verleihen den Nominierten den „Heldenstatus“.
    Pflegedienstleiterin der Tagespflege Yvonne Scharf freute sich über die kuschligen Weggefährten ebenso wie die Kolleginnen und Kollegen.

    #danke #westaystrong #heldendesalltags #drk

    ]]>
    news-193 Wed, 26 Feb 2020 11:28:34 +0100 Helau in den Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes /aktuell/neuigkeiten/meldung/helau-in-den-einrichtungen-des-deutschen-roten-kreuzes.html Faschingsfeiern in der DRK-Tagespflege Weißenborn sowie der Tages- und Kurzzeitpflege Brand-Erbisdorf. news-191 Fri, 24 Jan 2020 09:33:18 +0100 Wasserwacht Oederan des DRK erhält 1.000€ von der VR-Bank Mittelsachsen eG /aktuell/neuigkeiten/meldung/wasserwacht-oederan-des-drk-erhaelt-1000eur-von-der-vr-bank-mittelsachsen-eg.html Am 18. Januar 2020 übergab Angelika Belletti, Vorstand der VR-Bank Mittelsachsen eG, im Johannisbad Freiberg einen Spendenscheck über 1.000€ an die Wasserwacht Oederan. Das Geld wird unter anderem in die Ausrüstung investiert - für das Training im Wasser, aber auch für das Training von lebensrettenden Maßnahmen.

    https://www.freiepresse.de/mittelsachsen/freiberg/oederaner-wasserwacht-nutzt-spende-fuer-ausruestung-artikel10709835

    Foto: VR-Bank Mittelsachsen eG

    ]]>
    news-190 Mon, 20 Jan 2020 08:33:45 +0100 Sanitätsdienstausbildung für externe Kräfte. /aktuell/neuigkeiten/meldung/sanitaetsdienstausbildung-fuer-externe-kraefte.html Am 17.01.2020 fand unter der Begrüßung der Ausbilder Marco und Marion sowie mit Grußworten vom Leiter des allgemeinen Geschäftsbereiches des Kreisverbandes Freiberg Herrn Simon der Start der Sanitätsdienstausbilding für externe Kräfte des Katastrophenschutzes statt. Die Ausbildung der interessierten Teilnehmer verschiedener Hilfsorganisation wird nun bis März dauern und mit einer theoretischen sowie praktischen Prüfung mit dem Erlagen der Bezeichnung Sanitäter beendet.
    Diese Kräfte werden dann den Katastrophenschutz in Mittelsachsen verstärken, sowie in ihren Einheiten, die Bürger bei Veranstaltungen betreuen und medizinisch versorgen.
    Wir wünschen allen Teilnehmern eine lehrreiche und praxisnahe Ausbildungszeit beim DRK-Kreisverbandes Freiberg e. V.

    ]]>
    news-189 Mon, 16 Dec 2019 08:54:39 +0100 Weihnachtsfeier und Jahresausklang im JRK Mittelsaida /aktuell/neuigkeiten/meldung/weihnachtsfeier-und-jahresausklang-im-jrk-mittelsaida.html Bei gemeinsamen Spielen und Kinderpunsch ließen die Jugendrotkreuzler sowie Gruppenleiterin Michaela Weißgerber das Jahr 2019 gemütlich ausklingen. news-185 Tue, 10 Dec 2019 12:00:00 +0100 "care4future" - Plätzchen backen in der DRK-Tagespflege Brand-Erbisdorf /aktuell/neuigkeiten/meldung/care4future-plaetzchen-backen-in-der-drk-tagespflege-brand-erbisdorf.html Schülerinnen des Projektes "care4future" der Oberschule Brand-Erbisdorf backten heute mit den Tagesgästen leckere Plätzchen. Unter dem Motto: "Jung & Alt gemeinsam" erfuhren die Schülerinnen zudem Wissenswertes zum Leistungsangebot des DRk-Sozialzentrums sowie zur Ausbildung zur Pflegefachfrau ab 2020.

    Hintergrund:

    Für 21 Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klasse steht im Rahmen der schulischen Berufsvorbereitung nun "Pflege" für ein Jahr mit auf dem Stundenplan. Der Praxis-Check bei den Pflegeanbietern vor Ost soll für den Beruf begeistern. In Kooperation möchten der AWO Kreisverband Freiberg e. V., der DRK Kreisverband Freiberg e. V., die Kreiskrankenhaus Freiberg gemeinnützige GmbH, die Seniorenheime Freiberg gemeinnützige GmbH und die Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Brand-Erbisdorf Interesse für die ab 2020 beginnende neue Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann wecken.

    ]]>
    news-188 Mon, 02 Dec 2019 07:49:00 +0100 Zwischenerfolg oder Meilenstein? Sachsen regelt Helfergleichstellung unterhalb der Katastrophenschwelle. /aktuell/neuigkeiten/meldung/zwischenerfolg-oder-meilenstein-sachsen-regelt-helfergleichstellung-unterhalb-der-katastrophenschwelle.html „Der Erlass ist ein absoluter Meilenstein für uns, auf den wir lang gewartet haben. Jetzt haben wir Rechtssicherheit für die Entgeltfortzahlung und Freistellung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte,“ lobt Dr. Nicole Porzig vom DRK Landesverband Sachsen e.V. Anlass ist ein Schreiben des Sächsischen Staatsministerium des Innern (SMI) vom 21.11.2019, welches die Reichweite der Freistellungsregelungen für ehrenamtliche Helfer der „Weißen Einheiten“ im Sächsischen Gesetz über den Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz (SächsBRKG) klarstellt.  

    Dem vorausgegangen war ein jahrelanges Ringen für die Helfergleichstellung unterhalb der Katastrophenschwelle. Bei großen Bränden oder Evakuierungen standen die ehrenamtlichen Einheiten des Deutschen Roten Kreuzes und anderer Hilfsorganisationen Seit‘ an Seit‘ mit den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr oder des Technischen Hilfswerkes. Jedoch erfuhren Sie im Nachgang durch Behörden nicht immer die gleiche Behandlung. Wurden die ehrenamtlichen Kräfte von ihren Arbeitsplätzen zum Einsatz gerufen oder brauchten nach einem nächtlichen Alarm am nächsten Morgen Erholungszeit, waren Freistellung und Entgeltfortzahlung Auslegungssache der alarmierenden Behörden. Für Ehrenamtliche wie Arbeitgeber immer aufs Neue ein Nervenkrieg und unzumutbar. 

    „Der Erlass geht so weit wie wir es in all unseren Gesprächen immer gefordert haben“, sagt auch Markus Kremser, Initiator der Helferinitiative #status6 I Helfergleichstellung in Sachsen in einem Beitrag auf Facebook. Er sieht die Klarstellung des SMI als Zwischenschritt. Nachholbedarf reklamiert er in der Bereitstellung von Mittel für die Unterbringung der Katastrophenschutzeinheiten. Auch Frau Dr. Porzig mahnt weiteren Verbesserungsbedarf an. So sind die Einsätze der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) wie z.B. nach dem Busunglück in Münchberg 2017, noch keine Leistung gemäß SächsBRKG.  Eine Regelung für die Einsätze der Rettungshundestaffeln, die überwiegend von der Polizei angefordert werden, steht ebenso noch aus.

    Daher begrüßt das DRK in Sachsen ausdrücklich, dass im aktuellen Entwurf des Koalitionsvertrages zwischen CDU, SPD und Bündnis 90 /Die Grünen vom 1. Dezember 2019 eine umfassende Novelle des SächsBRKG und eine Risiko- und Gefahrenanalyse unter Einbeziehung der betroffenen Akteure vorgesehen ist.

    Für weitere Informationen und Anfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Kai Kranich unter 0351 - 4678104 oder k.kranich(at)drksachsen.de.

     

     

    ]]>
    news-187 Mon, 11 Nov 2019 07:49:33 +0100 „Wir schwimmen im goldenen Mittelfeld“ /aktuell/neuigkeiten/meldung/wir-schwimmen-im-goldenen-mittelfeld.html Platz 6 beim Wasserwachttag in Chemnitz: Oederaner Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer überzeugten auch 2019 mit beachtlicher Mannschaftsleistung Von Mario Steinebach

    Chemnitz/Oederan. „164 Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer aus 13 Kreisverbänden starteten am letzten Samstag bei unserem 29. Wasserwachttag. Das Starterfeld war im Vergleich zum Vorjahr sogar etwas größer, was uns sehr freut“, bilanziert Michael Birkner von der Wasserwacht Chemnitz, die zum Wettkampf in die Schwimmhalle im Chemnitzer Sportforum eingeladen hatte. Unter den Teilnehmenden waren auch fünf Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der Oederaner Wasserwacht, die innerhalb des DRK Kreisverbandes Freiberg agiert. In der Mannschaftswertung kämpfte sich das Team wie im Vorjahr auf den sechsten Platz. Insgesamt traten 13 unterschiedlich große Teams aus Sachsen und Thüringen in sieben Altersklassen – getrennt nach Frauen und Männern – an. Die Einzelplatzierung in der jeweiligen Altersklasse ergibt sich durch die Summe aller Zeiten, welche ein Schwimmer benötigt, um drei verschiedene Disziplinen zu absolvieren.

    Eine Schwimmerin und zwei Schwimmer aus Oederan erreichten TopTen-Platzierungen in ihrer Altersklasse und holten so wertvolle Punkte für die Teamwertung: Paul Schatz schwamm in der Altersklasse 4  (15 bis 17 Jahre) auf Platz 2 und überzeugte mit sehr guten Ergebnissen über die 50-Meter-Distanz beim Retten und Tauschen. Für den Mannschaftskapitän war es im Vergleich zum Vorjahr eine Leistungssteigerung um sieben Plätze. Sein Mannschaftskamerad Henrik Lorenz kämpfte sich in dieser Altersklasse auf Platz 10. Neuling Franziska Fischer erreichte in der Altersklasse 6 (25 bis 34 Jahre) Platz 2.

    „Unsere Teilnahme am Wasserwachttag stand fast auf der Kippe, da einige Leistungsträger krankheits- und arbeitsbedingt ausfielen und so das Team auf fünf Aktive zusammenschrumpfte“, berichtet Kai Hertwig von der Oederaner Wasserwacht. Deshalb sei er froh, dass am Ende in der Mannschaftswertung überhaupt ein sechster Platz erreicht werden konnte. „Wir schwimmen im goldenen Mittelfeld und das ist angesichts der Tatsache, dass die Siegermannschaften aus dem Chemnitzer Umland, aus Chemnitz und aus Sömmerda schon seit Jahren über nahezu alle Altersklassen hinweg viel breiter aufgestellt sind und damit bei Wettkämpfen mehr Punkte in der Teamwertung herausschwimmen können, eine äußerst beachtliche Leistung.“ Man wolle deshalb in der Oederaner Wasserwacht auch nicht nach den Sternen  greifen. „Wir möchten natürlich auch weiterhin, dass das Ehrenamt auch Spaß macht. Sportlich Erfolge sind natürlich die Krönung, über die sich jede Wasserwacht freut“, so Hertwig.

    Beim Wasserwachttag in Chemnitz sammelten neben Franziska Fischer auch Elias Oehme erste Wettkampferfahrungen und konnten so gut erkennen, wo sie leistungsmäßig stehen. „Für viele andere Mitglieder der Oederaner Wasserwacht ist das gute Abschneiden unseres Teams zugleich Ansporn, sich im Training weiter zu engagieren. Wer sehr leistungsbereit ist und sich fördern und damit auch fordern lassen möchte, wird von mir über das gesamte Jahr hinweg auf Wettkampf-Höhepunkte vorbereitet“, sagt Hertwig. Zugleich verbessere sich mit jeder Trainingseinheit auch die Rettungsschwimmer-Praxis, worauf es bei einer Wasserwacht naturgemäß auch ankomme.

    Übrigens: 2019 haben die Oederaner noch einen weiteren Erfolg erzielt, so erkämpften sie beim 13. Jena-Pokal mit einer beachtlichen Gesamtpunktezahl bei den Juniorenteams Platz 3 und damit das Siegerpodest.

    ]]>
    news-186 Fri, 08 Nov 2019 10:43:45 +0100 Betriebsbesichtigung DRK-Begegnungsstätte Flöha /aktuell/neuigkeiten/meldung/betriebsbesichtigung-drk-begegnungsstaette-floeha.html Der Oberbürgermeister der Stadt Flöha Volker Holuscha sowie einige Stadträte und Amtsleiter besuchten am 6. November die DRK-Begegnungsstätte im Rahmen ihrer traditionellen Betriebsbesichtigung. Anja Scharf, Pflegedienstleiterin der Sozialstation sowie Yvonne Scharf, Pflegedienstleiterin der Tagespflege zeigten den interessierten Besuchern die Räumlichkeiten und gaben Auskunft zum Portfolio des DRK in Flöha. Stefan Simon, Leiter Allgemeiner Geschäftsbereich im DRK-Kreisverband Freiberg e.V. präsentierte den Gästen den Wohlfahrtsverband zudem als modernen Arbeitgeber in der Region.

    ]]>
    news-184 Wed, 04 Sep 2019 06:54:12 +0200 "Komm auf Tour 2019" in Mittelsachsen /aktuell/neuigkeiten/meldung/komm-auf-tour-2019-in-mittelsachsen.html 666 Schülerinnen und Schüler aus 11 Schulen unseres Landkreises reisten mit großen Erwartungen nach Sayda, hatten Spaß an den einzelnen Stationen und verließen den Parcours mit vielen neuen Eindrücken und Anregungen für ihre Lebens- und Berufsplanung. Der DRK-Kreisverband Freiberg e.V. wirkte im Rahmen der „Loveline“ mit der Schwangeren-/Schwangerschafts-konfliktberatungsstelle Brand-Erbisdorf mit.
    Die Leiterin Frau Schmidt-Kutter unterstützte den Veranstalter Landkreis Mittelsachsen bei der Beratung der Schülerinnen und Schüler in sexualpädagogischer Sicht. Im Parcours mit den Teilnehmern standen die Themen Verhütungsplanung, Vermeidung ungewollter Schwangerschaften und Infektionen im Mittelpunkt. Zum Elternabend zeigte der Kreisverband dann die weiteren Leistungen der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle den Eltern auf. So beispielsweise die Beratung im Schwangerschaftskonflikt, Mutter-/Vater-Kind-Kuren, "offene Jugendberatung" sowie Beratung zu finanziellen Hilfen für werdende Mütter und Familien in Notsituationen.

    ]]>
    news-180 Wed, 03 Jul 2019 13:50:13 +0200 DRK-Tagesgäste besuchen Freiwillige Feuerwehr /aktuell/neuigkeiten/meldung/drk-tagesgaeste-besuchen-freiwillige-feuerwehr.html Kürzlich statteten die Gäste der DRK-Tagespflege den Kameraden der FFW Brand-Erbisdorf einen Besuch ab und erfuhren in einem Vortrag sowie bei einer Führung viel Wissenswertes rund um die Hilfsorganisation. Vielen Dank ebenso an die ehrenamtlichen Kameraden für den Heimtransport.

    ]]>
    news-179 Fri, 28 Jun 2019 07:26:01 +0200 Premiere im Erlebnisbad: „Tag des Schwimmabzeichens“ /aktuell/neuigkeiten/meldung/premiere-im-erlebnisbad-tag-des-schwimmabzeichens.html Wasserwacht Oederan prüft am 29. Juni 2019 das schwimmerische Können von interessierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Freibad der Stadt Von Mario Steinebach Oederan. Im vergangenen Jahr sind in Deutschland laut Aussage der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) mindestens 504 Menschen ertrunken, 24 davon in Sachsen. Die meisten Todesfälle ereigneten sich an ungesicherten Badestellen, dort kamen deutschlandweit 435 Menschen ums Leben. Durch den Wegfall des Schulschwimmens, die Schließung vieler Bäder oder deren Umwandlung in Spaßbäder, wo Schwimmkurse nicht mehr stattfinden können, droht Deutschland zu einem Land der Nichtschwimmer zu werden, so die Befürchtung von Experten. Hinzu kommt bereits jetzt, dass sich laut Auskunft der DLRG von den Zehnjährigen mehr als die Hälfte nicht sicher im Wasser bewegen kann.

    Vor dem Hintergrund dieser besorgniserregenden Fakten will die Wasserwacht Oederan etwas dagegensetzen. Am 29. Juni 2019 lädt sie im Oederaner Freibad zum ersten Mal zum „Tag des Schwimmabzeichens“ ein. Kinder, Jugendliche und Erwachsende können ab 11 Uhr  ihre Schwimmfertigkeiten – je nach Leistungsvermögen – für das Abzeichen „Seepferdchen”, für die Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold oder für den Schwimmpass für Erwachsene in drei Stufen unter Beweis stellen. Ein Team von ausgebildeten Mitgliedern der Oederaner Wasserwacht prüft die dafür geforderten Leistungen. Bedingungen für das „Seepferdchen“ sind beispielsweise ein Sprung vom Beckenrand, das Schwimmen über die 25-Meter-Distanz und das Heraufholen eines Ringes mit den Händen aus schultertiefem Wasser. Für das Jugendschwimmabzeichen in Bronze müssen beispielsweise mindestens 200 Meter in maximal 15 Minuten geschwommen werden. Außerdem muss ein Gegenstand aus etwa zwei Meter tiefem Wasser geholt werden. Hinzu kommen ein Sprung aus einem Meter Höhe oder ein Startsprung sowie die Kenntnis der Baderegeln.

    „Beim Tag des Schwimmabzeichens im Oederaner Erlebnisbad  ist jeder willkommen. Wir wollen mit dieser Aktion dafür sorgen, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Schwimmleistung realistisch einschätzen können und mit dem Schwimmabzeichen bzw. Schwimmpass einen Anreiz bekommen, um noch etwas besser zu werden”, sagt Kai Hertwig von der Oederaner Wasserwacht. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Für jedes bestandene Abzeichen gibt es eine Urkunde. Der Eintritt ins Freibad ist von den Prüflingen zu tragen, ebenso die Kosten für die Schwimmabzeichen bzw. den Schwimmpass.

    Bildtext: Einen Rettungsring werden die Träger der Schwimmabzeichen bzw. die Inhaber der Schwimmpässe hoffentlich nie benötigen. Foto: Wasserwacht Oederan/Kai Hertwig

    ]]>
    news-178 Mon, 03 Jun 2019 11:49:06 +0200 REWE TEAM CHALLENGE 2019 - das DRK Freiberg war dabei! /aktuell/neuigkeiten/meldung/rewe-team-challenge-2019-das-drk-freiberg-war-dabei.html Groß, laut & emotional. Die 11. REWE Team Challenge hat nicht nur für uns als DRK Freiberg neue Maßstäbe gesetzt und wird allen noch lange in Erinnerung bleiben! Bei der REWE Team Challenge zählt vor allem der Teamgedanke. Gemeinsam an der Startlinie zu stehen & dann überglücklich seine Finisher-Medaille in den Händen zu halten. War man schneller als im letzten Jahr oder schneller als der Teamkollege?

    21 Haupt- und Ehrenamtliche des DRK-Kreisverbandes Freiberg e.V. starteten am 29. Mai erfolgreich beim Teamevent in Dresden. Insgesamt 25.000 Läuferinnen und Läufer von über 1.850 Unternehmen haben  die Laufstrecke vom  Kulturpalast ins Rudolf-Harbig-Stadion zum Beben gebracht. Es war alles dabei - schnelle Laufzeiten, tolle Teams und witzige Kostüme.

    ]]>
    news-177 Mon, 20 May 2019 10:48:07 +0200 Jugendrotkreuz-Kreiswettbewerb erfolgreich über die Bühne gegangen /aktuell/neuigkeiten/meldung/jugendrotkreuz-kreiswettbewerb-erfolgreich-ueber-die-buehne-gegangen.html Jugendrotkreuz (JRK)-Gruppe aus Mittelsaida gewinnt den Jahreshöhepunkt in der Stufe I (6-12 Jahre) und vertritt den Kreisverband beim JRK-Landeswettbewerb im Juni in Delitzsch Über 50 Helferinnen und Helfer und Sonne satt ließen den Saisonhöhepunkt für über 100 Kinder und Jugendliche zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

    In Flöha galt es  für die insgesamt 11 Teams an elf Stationen ihr Wissen und Können unter Beweis zu stellen. Neben dem Klassiker wie der Ersten Hilfe war beispielsweise auch ein "Fliegender Teppich zu meistern gewesen. An der zweiten Sport& Spiel-Station liefen die Kinder gegen die Rettungshunde der DRK-Staffel Westsachsen, welche uns erstmals beim Kreiswettbewerb unterstützten.

    Passend zum Motto "Einander begegnen" gab es weiterhin noch Stationen zu den Themen "Sozial und unsozial", "arm und reich" oder "Begegnungen in Märchen".

     

    Hier der Link zum Beitrag im regionalen Fernsehen: https://youtu.be/WwNrvfID51E?t=9

    Die Siegerehrung übernahmen der Präsident des DRK Landesverbandes Sachsen e.V. Herr Holger Löser sowie der Kreisgeschäftsführer Herr Silvio Mattern. Herr Löser hatte mit vier Ersthelfer-Rucksäcken von Hansaplast zudem noch eine Überraschung im Gepäck.

    Hier die Ergebnisse:

    Stufe 1 (6-12 Jahre):

    • 1. Platz: JRK Mittelsaida  
    • 2. Platz: Schulsanitätsdienst Bernhard von Cotta Gymnasium Brand-Erbisdorf  
    • 3. Platz: JRK Großschirma

    Stufe 2 (13-16 Jahre):

    • 1. Platz: Schulsanitätsdienst Bernhard von Cotta Gymnasium Brand-Erbisdorf  
    • 2. Platz: Freie Gemeinschaftliche Schule Freiberg

    Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle noch einmal an alle Helferinnen und Helfer, die als Schiedsrichter, Mimen, bei der Anmeldung, in der Helferverpflegung, als Fahrer oder im Rechenbüro tätig waren.

    ]]>
    news-176 Mon, 20 May 2019 10:46:35 +0200 Tagespflege einmal anders... /aktuell/neuigkeiten/meldung/tagespflege-einmal-anders.html Gäste der Tagespflege Brand-Erbisdorf besuchen das "Schwanensee-Märchen" im Mittelsächsischen Theater Am 16. Mai besuchten einige Gäste der Tagespflege Brand-Erbisdorf das "Schwanensee-Märchen" im Mittelsächsischen Theater Freiberg. Das Tanztheater ist gegenwärtig in Freiberg zu Gast und begeisterte die Ausflügler.

    ]]>
    news-175 Thu, 16 May 2019 08:00:00 +0200 Feierliche Übergabe der neuen Ausbildungsverträge. /aktuell/neuigkeiten/meldung/feierliche-uebergabe-der-neuen-ausbildungsvertraege.html Am 14.05.2019 hat Kreisgeschäftsführer Silvio Mattern die neuen Ausbildungsverträge des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Freiberg e.V. für das Jahr 2019 feierlich übergeben. Insgesamt werden vier Auszubildende ab 1. September  zu Altenpflegerinnen ausgebildet. Silvio Mattern beglückwünschte die neuen Auszubildenden und hieß sie im DRK-Kreisverband Freiberg e.V. herzlich willkommen. Er wünschte ihnen viel Glück und Erfolg für ihren neuen Lebensabschnitt. Neben der Vollzeitausbildung haben sich zudem zwei bereits im Unternehmen tätige Kolleginnen für eine berufsbegleitende Ausbildung entschieden.

    Bei dieser Gelegenheit stellte er auch das Unternehmen und die Möglichkeiten, die die jungen Menschen darin haben, vor. „Wenn sie entsprechende Leistung zeigen, fördern wir sie gerne“ spornte er die jungen Menschen schon vor Antritt ihrer Ausbildung an. Die Fördermöglichkeiten des Kreisverbandes nach erfolgreich absolvierter Ausbildung sind dabei vielfältig. Sie umfassen z.B. Qualifikationen zum Praxisanleiter bis hin zur Pflegedienstleitung.

    Mit vor Ort an diesem Tag war Frau Stäglich von der Berufsfachschule für Altenpflege in Brand-Erbisdorf. Diese ist für alle vier Auszubildenden schulischer Partner und zugleich verlässlicher Kooperationspartner für den DRK Kreisverband.

    Für zwei junge Frauen war die Feierstunde etwas ganz Besonderes. Sie beenden in Kürze ihre Ausbildung zur Altenpflegerin und erhielten ihre Arbeitsverträge aus den Händen des Kreisgeschäftsführers.

    Zum Hintergrund:
    Der DRK-Kreisverband Freiberg e.V. blickt auf eine lange Tradition in der Ausbildung von Altenpflegerinnen und Altenpflegern zurück. Bereits in den 1990er Jahren unterstützten Praxisanleiter Praktikanten bei deren Aufgaben. Ab September dieses Jahres lernen sechs Auszubildende im 1. Lehrjahr, fünf im 2. Lehrjahr und eine Auszubildende im 3. Lehrjahr im DRK-Kreisverband Freiberg e.V den Beruf des Altenpflegers/ der Altenpflegerin. Ab dem kommenden Jahr wird durch die Reform der Pflegeberufe die klassische Altenpflege-Ausbildung durch eine generalistische Pflegeausbildung abgelöst. Der Kreisverband wird diesen neuen Weg mitgehen und ebenfalls weiter ausbilden und auf den „eigenen Nachwuchs“ setzen.

    ]]>
    news-174 Mon, 13 May 2019 08:28:01 +0200 Nach der Wiederbelebung fiel das Anbaden nahezu ins Wasser /aktuell/neuigkeiten/meldung/nach-der-wiederbelebung-fiel-das-anbaden-nahezu-ins-wasser.html Ortsgruppe Oederan der Wasserwacht startete am 11. Mai 2019 mit umfangreicher Ausbildung in die neue Saison Von Mario Steinebach

    Oederan. Für die meisten der 85 ehrenamtlichen Mitglieder der Oederaner Wasserwacht hat am 11. Mai 2019 der Ernst ihres Vereinslebens begonnen. Am Mittag besprachen sie zuerst wichtige Details der bevorstehenden Saison. "So gilt es insbesondere den regulären Badbetrieb abzusichern. Und auch die beliebten Kinderschwimmkurse sollen wieder angeboten werden", berichtet Kai Hertwig vom Ortsgruppen-Vorstand.

    Um dafür rundherum gut gewappnet zu sein, stand am Samstag für einen Großteil der Mitglieder ein umfangreiches Erste-Hilfe-Training auf dem Programm. Rettungsassistentin und Ausbilderin Brigitte Häder von der Rettungswache Flöha des DRK Freiberg arbeitete gemeinsam mit Rettungssanitäter Sebastian Beer und Thomas Neuber, Praktikant in der Rettungssanitäter-Ausbildung, an vier Stationen. Sie zeigten u. a., wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchgeführt wird, wie Rettungsmittel richtig genutzt und Wundverbände korrekt angelegt werden. „Dabei wurden die Mitglieder der Ortsgruppe mit nahezu realen Unfallsituationen in Bädern konfrontiert, einige Freiwillige hatten sich dafür zuvor mit Schminkzeug zu Verletzten verwandelt“, berichtet Häder. Auf die verschiedenen Situationen mussten die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer in geeigneter Weise im Team reagieren. Hinzu kam noch eine komplexe Übung, die eine Rettungskette vollständig von der Bergung bis zum Abtransport mit einem Rettungsfahrzeug abbildete. „Diese Form der Ausbildung kam bei allen Beteiligten sehr gut an“, so Hertwig, und ergänzt: „Wir hoffen natürlich, dass derartige Unfälle und Verletzungen im Badbetrieb nie auftreten werden.“

    Das eigentlich geplante traditionelle Anbaden der Wasserwacht fiel im Anschluss buchstäblich fast ins Wasser. Der Hauptgrund: Das Wasser im Schwimmer- und im Nichtschwimmerbecken wird derzeit erneuert. „Und das Regenwetter der letzten Tage drückte etwas aufs Gemüt, wir mussten deshalb etwas improvisieren“, meint Hertwig und fügt lachend hinzu: „Dieses Mal gab es eben mehr Wasser von oben als von unten.“

    "Bereits seit 28 Jahren sorgen die ehrenamtlichen Mitglieder der Oederaner Wasserwacht innerhalb des DRK Kreisverbandes Freiberg für einen sicheren Badbetrieb, was im Erlebnisbad bei bis zu 1.500 Besuchern pro Tag eine verantwortungsvolle Aufgabe ist", sagt Hertwig. "Insgesamt gehören derzeit 32 ausgebildete Rettungsschwimmer zur Oederaner Ortsgruppe der Wasserwacht", berichtet er. Hinzu kommen 53 weitere Mitglieder sowie 20 Kinder- und Jugendliche im Nachwuchsbereich.

    Die Oederaner Wasserwacht ist stolz auf eine Besonderheit: Gemeint ist ihre Vereinsfahne, in deren Mitte das traditionelle Symbol jeder Rotkreuz-Gemeinschaft leuchtet. Sie wird auch 2019 bei vielen Veranstaltungen im Bad wehen. "Möge auch die kommende Saison für unsere Ortsgruppe, welche die Schwimmmeister im Erlebnisbad Oederan unterstützt, und die Gäste des Bades unfallfrei verlaufen", sagt Hertwig.

    ]]>
    news-162 Thu, 18 Apr 2019 00:00:00 +0200 NEU im DRK-Kreisverband Freiberg e.V.: Dienstradleasing /aktuell/neuigkeiten/meldung/neu-im-drk-kreisverband-freiberg-ev-dienstradleasing.html JobRad - wir starten! Am 17. April fand auf dem Gelände der DRK-Geschäftsstelle ein JobRad-Demoday statt. Eine perfekte Möglichkeit für uns als Arbeitgeber, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf JobRad aufmerksam zu machen! Der JobRad-Fachhandelspartner BikeEck kam zu uns und brachte eine Auswahl unterschiedlicher Räder und E-Bikes mit. Unsere Mitarbeiter fuhren Probe, informierten sich über die vielen Vorteile von JobRad - und natürlich, wie sie zum eigenen JobRad kommen.

     

    ]]>
    news-150 Mon, 08 Apr 2019 00:00:00 +0200 Jugendrotkreuz-Zwergenwettbewerb in Großschirma /aktuell/neuigkeiten/meldung/jugendrotkreuz-zwergenwettbewerb-in-grossschirma.html Der Jugendrotkreuz-Zwergenwettbewerb des DRK Freiberg ist am 06.04.2019 erfolgreich über die Bühne gegangen. Sportliche Fitness und Teamfähigkeit waren ebenso gefragt wie Erste Hilfe Kenntnisse. Alle 80 Kindergartenknirpse haben die 10 Stationen mit Bravour und Teamgeist gemeistert. Am Ende hatten die Kinder der DRK-Kindertagesstätte "Spatzennest" Augustusburg ganz knapp die Nase vorn. Dicht gefolgt von der "Flohkiste" Reichenbach und den "Haldenstrolchen" aus Kleinvoigtsberg.

    Die Siegerpokale wurden in diesem Jahr von den drei DRK-Tagespflegen Brand-Erbisdorf,  Weißenborn und Flöha gespendet und von Schwester Mandy Fuder aus der Tagespflege Brand-Erbisdorf auch live überreicht.
    Ein großes Dankeschön geht an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die den Wettbewerb für die Kinder unvergesslich werden ließen. Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft der Stadtwerke Freiberg AG. Diese unterstützte den Vergleich der Kindergartengruppen mit Sachpreisen. Zudem war mit Frau Dipl.-Ing. oec. Dagmar Berek ein Vorstandsmitglied zugegen. Frau Berek ist ehrenamtlich Schatzmeisterin des DRK-Kreisverbandes Freiberg e.V. und ist als Schiedsrichterin bereits seit mehreren Jahren beim Zwergenwettbewerb dabei.

    ]]>
    news-173 Fri, 01 Mar 2019 08:54:42 +0100 Projekt „Die Vögel im Winter“ in der Kindertagesstätte "Flohkiste" in Reichenbach /aktuell/neuigkeiten/meldung/projekt-die-voegel-im-winter-in-der-kindertagesstaette-flohkiste-in-reichenbach.html Die Kinder der DRK Kita „Flohkiste“ aus Reichenbach, beschäftigten sich einige Tage mit dem Projekt: „Die Vögel im Winter“. Sie lernten verschiedene Vögel kennen, die im Winter im Garten an den Futterhäuschen zu finden sind. Um die Vögel zu füttern, stellten sie gemeinsam mit den Erzieherinnen Futterglocken und Meisenknödel her. Um das Projekt abzuschließen, verwandelte sich unser Keller der Kita am Mittwoch, den 20.02.19, in eine Werkstatt. An diesem Tag bauten wir gemeinsam mit 2 Vätern einige Nistkästen für unsere heimischen Vögel, die wir in den nächsten Wochen im Ort aufhängen werden. 

    Ein großes Dankeschön an alle Helfer und Vatis, die uns während des Projekts unterstützt haben.

    ]]>
    news-172 Mon, 21 Jan 2019 08:34:36 +0100 Oederaner holten Bronze-Rang in Thüringen /aktuell/neuigkeiten/meldung/oederaner-holten-bronze-rang-in-thueringen.html 13. Jena-Pokal: Schwimmstaffel der Oederaner Wasserwacht erreichte mit starker Mannschaftsleistung das Siegerpodest bei den Junioren Von Mario Steinebach

    Jena/Oederan. Die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer verschiedener Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes starteten am vergangenen Wochenende beim 13. Jena-Pokal. Darunter war auch eine Mannschaft der Oederaner Wasserwacht, die innerhalb des DRK Kreisverbandes Freiberg agiert. In der Halle in Jena-Lobeda mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Einzeldisziplinen ihre Schwimmleistungen und die Zusammenarbeit im Team beweisen. Neben dem normalen Schwimmen und Tauchen standen auch Disziplinen wie das Kleiderschwimmen auf dem Programm. Dabei war neben der Kondition auch der sichere Einsatz mit verschiedenen Rettungsmittel gefragt. Unter den Mannschaften aus Thüringen und Sachsen erreichten die Oederaner mit einer beachtlichen Gesamtpunktezahl bei den Juniorenteams Platz 3 und damit das Siegerpodest. Zum Oederaner „Bronzeteam“ gehören Sandy Spillner, Carolin Storch, Michel Weber und Nico Heinich.

     

    Der traditionsreiche Wettbewerb in Jena zu Beginn des Jahres förderte einmal mehr die Aus- und Fortbildung der aktiven Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer aus Thüringen und Sachsen. „Wie im vergangen Jahr, in dem die Oederaner Wasserwacht erstmals in Jena an den Start ging, diente der Wettbewerb nicht nur der Feststellung des aktuellen Leistungs- und Ausbildungsstandes unserer Schwimmer, es ist auch wichtig, sich am Beckenrand mit den Kameraden aus anderen Ortsverbänden auszutauschen“,  sagt Kai Hertwig von der Oederaner Wasserwacht. „Ganz besonders freue ich mich, dass wir unsere Leistungen gegenüber dem Vorjahr um zwei Plätze verbessern und mit Bronze nach Hause fahren konnten.“

    Mit der Bilanz der Oederaner Mannschaft ist Hertwig sehr zufrieden. Beim Wasserwachttag in Chemnitz kämpfte sich das Team im November auf Platz 6. Stolz sind die Schwimmerinnen und Schwimmer auch auf den 8. Platz bei der sächsischen Landesmeisterschaft der Junioren in der Altersklasse 3 im vergangenen Jahr. „Die jüngsten Spitzenergebnisse zeigen, dass sich die vielen Trainingsstunden über das gesamte Jahr hinweg auszahlen und unsere Nachwuchsschwimmer sehr fit sind“, so Hertwig. "2019 wollen wir deshalb auch wieder beim Wasserwachttag in Chemnitz an den Start gehen und streben dort als Mannschaft erneut eine Top-Ten-Platzierung an."

    ]]>
    news-168 Fri, 07 Dec 2018 11:06:36 +0100 "Eine sportliche Weihnacht" - Mitarbeiterkinder-Nikolausfeier am 6. Dezember /aktuell/neuigkeiten/meldung/eine-sportliche-weihnacht-mitarbeiterkinder-nikolausfeier-am-6-dezember.html Nach "Staffel-Sport-Spielen" in der Turnhalle ging es in den Speiseraum der Grundschule, wo bereits Lebkuchen und allerlei weitere leckere Dinge bereit standen. Den Abschluss bildete der Besuch des Nikolaus, den die Kinder mit gemeinsamen Weihnachtsliedern begrüßten.
    Wir wünschen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Familien eine besinnliche Adventszeit und alles Gute im neuen Jahr.

    ]]>
    news-167 Mon, 26 Nov 2018 07:06:57 +0100 28. Wasserwachttag in Chemnitz /aktuell/neuigkeiten/meldung/28-wasserwachttag-in-chemnitz.html Vier Oederaner Rettungsschwimmer unter den TopTen. Die Oederaner Wasserwacht überzeugte trotz Ausfälle mit beachtlicher Mannschaftsleistung – Felix Krones siegte in seiner Altersklasse. „Bei unserem 28. Wasserwachttag zog es am letzten Samstag 160 Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer in die Schwimmhalle im Chemnitzer Sportforum. Das Starterfeld war zwar nicht so groß wie 2017, es hat aber im Vergleich zum Vorjahr an Qualität deutlich zugelegt“, bilanziert Michael Birkner von der Wasserwacht Chemnitz, die zum Wettkampf eingeladen hatte. Unter den Teilnehmenden waren auch neun Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der Oederaner Wasserwacht, die innerhalb des DRK Kreisverbandes Freiberg agiert. In der Mannschaftswertung kämpfte sich das Team völlig unerwartet auf den sechsten Platz. Insgesamt traten 14 Mannschaften aus Sachsen und Thüringen in sieben Altersklassen – getrennt nach Frauen und Männern – an. Die Einzelplatzierung in der jeweiligen Altersklasse ergibt sich durch die Summe aller Zeiten, welche ein Schwimmer benötigt, um drei verschiedene Disziplinen zu absolvieren.

    Eine Schwimmerin und drei Schwimmer aus Oederan schafften in ihrer Altersklasse den Sprung unter die TopTen und holten so auch wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung: Felix Krones schwamm in der Altersklasse 2 (9 bis 11 Jahre) auf Platz 1 und überzeugte mit sehr guten Ergebnissen über die 50-Meter-Distanz beim Brustschwimmen, beim 50-Meter-Retten und 50-Meter-Balltreiben. In der Altersklasse 4 (15 bis 17 Jahre) erreichte Sandy Spillner Platz 5 mit einer beachtlichen Leistung über die 100-Meter-Distanz beim Flossenschwimmen, beim 50-Meter-Retten und 50-Meter-Tauchen. Michael Weber kämpfte sich auf Platz 6 in der Altersklasse 5 (18 bis 24 Jahre), die über die 100-Meter-Distanz im Flossenschwimmen, 50-Meter-Retten und 50-Meter-Tauchen ausgetragen wurde. Mannschaftskapitän Paul Schatz erreichte in diesen Disziplinen in der Altersklasse 4 den neunten Platz.

    „Das ist im Vergleich zu den beiden Vorjahren, wo wir mit Platz 12 jeweils die TopTen knapp verfehlten, eine Steigerung um sechs Plätze – Hut ab“, sagt Kai Hertwig von der Oederaner Wasserwacht, und fügt hinzu: „Dies ist umso beachtlicher, da vier unserer Aktiven krankheits- und jobbedingt nicht antreten konnten.“ Zudem sei Oederan bei weitem nicht so breit aufgestellt, wie die Siegermannschaften aus Chemnitz, dem Chemnitzer Umland und Sömmerda, die in mehr Altersklassen Rettungsschwimmtalente erfolgreich an den Start bringen.“ Dennoch sind die Oederaner hoch zufrieden: „Insbesondere in der Altersklasse 2 sehe ich für die kommende Saison großes Potenzial, denn neben unserem Goldschwimmer Felix Krones erreichten Toni Heinich und Paul Müller mit Platz 13 und 14 beachtliche Mittelfeldplatzierungen“, so Hertwig. Die Leistungsbilanz der Oederaner zeige aber auch, dass sich seit fünf Jahren die kontinuierliche Arbeit mit dem Nachwuchs auszahle.

    2018 habe die Oederaner noch weitere Erfolge erzielt, so einen fünften Platz beim 12. Jenaer Pokal  im Rettungsschwimmen und einen 8. Platz bei der sächsischen Landesmeisterschaft der Junioren in der Altersklasse 3, wo die Tauchstaffel sogar Platz 2 erkämpfte. „Vielleicht stoßen angespornt von diesen Erfolgen ja noch einige neue Schwimmtalente zu uns“, meint der Mannschaftsleiter, der auf das gesamte Team sehr stolz ist.

    In den kommenden Wochen werden die Wasserwacht-Schwimmerinnen und -Schwimmer aus Oederan ihr wöchentliches Training in Freiberg fortsetzen. "Hier werden wir weiter an verschiedenen Punkten arbeiten, die uns bei den letzten Wettkämpfen im Vergleich mit anderen Mannschaften aufgefallen sind", so Hertwig. "2019 gehen wir auf jeden Fall wieder beim traditionellen Wasserwachttag in Chemnitz an den Start und streben als Mannschaft erneut eine Platzierung unter den besten Zehn an."

    Text: Mario Steinebach

    ]]>
    news-166 Mon, 29 Oct 2018 13:24:48 +0100 Als ehrenamtlicher Sanitäter kannst Du was erleben - Besichtigung der Feuer- und Rettungswache II in Chemnitz /aktuell/neuigkeiten/meldung/als-ehrenamtlicher-sanitaeter-kannst-du-was-erleben-besichtigung-der-feuer-und-rettungswache-ii-in-chemnitz.html Es ist Samstagmorgen. Kühl, nass und grau. So startet der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Und dann... auf nach Chemnitz. Hier wartet der Ausbilder Rolf in der Feuer- und Rettungswache II auf die ehrenamtlichen Sanitäter des Freiberger DRK. Wir sind während der Führung durch die Wache beeindruckt, vor allem vom neuen Ausbildungszentrum für Notfallsanitäter. Für die Ausbildung steht hier ein originalgetreuer Nachbau des Chemnitzer Rettungswagens zur Verfügung. Da macht lernen Spaß!
    Natürlich bestaunen wir die Fahrzeughalle respektvoll, denn auch unsere Kameraden stehen nicht täglich zwischen frisch geputzten Lösch- und Drehleiterfahrzeugen und natürlich einem schicken Rettungswagen. So macht auch uns jede Weiterbildung Spaß!

    Du willst auch mal was Spannendes erleben? Dann schau doch bei uns vorbei.

    ]]>
    news-165 Thu, 25 Oct 2018 10:16:45 +0200 DRK-Ausbilderin Brigitte Häder erhält die Annen-Medaille des Freistaates Sachsen 2018 /aktuell/neuigkeiten/meldung/drk-ausbilderin-brigitte-haeder-erhaelt-die-annen-medaille-des-freistaates-sachsen-2018.html Am 23. Oktober verlieh die Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch auf Schloss Albrechtsberg in Dresden Rettungsassistentin Brigitte Häder die Annen-Medaille des Freistaates Sachsens.  

    Die Staatsministerin für Soziales und Verbaucherschutz Barbara Klepsch bedankte sich für das langjährige ehrenamtliche Engagement im Rahmen der Erste-Hilfe-Ausbildung von Fahrschülern und betrieblichen Ersthelfern.

    Seit 1967 ist Brigitte Häder Mitglied im Deutschen Roten Kreuz (DRK). Im Jahr 1994 erwarb sie die Lehrberechtigung in Erster Hilfe. Seit dieser Zeit begeistert sie in unzähligen Lehrgängen die Teilnehmer für Erste Hilfe Maßnahmen und ermutigt zum Helfen. Mit großem Engagement geht sie in die Unternehmen und bildet Ersthelfer aus sowie fort. Seit 1991 ist Brigitte Häder zudem Ausbildungsbeauftragte des Kreisverbandes.

    Zum DRK kam die engagierte Ausbilderin bereits 1960 über die AG "Junge Sanitäter". 1967 wurde sie Mitglied der Jugendorganisation im Roten Kreuz. Im Jahr 1972 schloss Brigitte Häder ihre Ausbildung zur Krankenschwester erfolgreich ab. Für die Notfallrettung schlug jedoch ihr Herz. 1993 erwarb sie die Qualifikation Rettungssassistent und seit 1997 agiert sie zudem als Lehrrettungsassistentin für die Auszubildenden.

    Zahlreiche ehrenamtliche Stunden widmet Frau Brigitte Häder der Präsentation des Deutschen Roten Kreuzes bei Stadt- und Vereinsfesten oder der Ausbildung von Schulsanitätern in der Region.

    Mit ihrem unermüdlichen Einsatz für ihre Mitmenschen ist Frau Häder Vorbild für alle Engagierten im DRK-Kreisverband Freiberg e.V. und genießt allerhöchstes Ansehen und Respekt. Das jahrelange aktive Engagement von Kameradin Häder ist beispielgebend.

    Herzlichen Dank!

    ]]>